Suche nach ...
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser
Glassammlung Strasser

Glassammlung Strasser

»In Ambras soll sich ein Glasnukleus entwickeln, um den sich in Zukunft Glaskenner und neue Liebhaber dieser Materie aus aller Welt scharen mögen.«
Prof. Rudolf Strasser

Die Sammlung Strasser ist eine der weltweit bedeutendsten Sammlungen von Glas aus der Renaissance und dem Barock. Sie wurde in mehr als 50-jähriger Sammeltätigkeit von Prof. Rudolf Strasser (1919 – 2014) angelegt und umfasst kostbare Gläser aus den wichtigsten europäischen Glaserzeugungsgebieten wie Venedig, Hall in Tirol, Innsbruck, Deutschland, Böhmen, Schlesien und den Niederlanden.

Im Jahr 2004 übereignete Rudolf Strasser seine Sammlung dem Kunsthistorischen Museum Wien. Der Großteil – mehr 200 Pokale, Kelche, Stangengläser und Humpen – ist seit 2013 als eigene Sammlung im Hochschloss von Schloss Ambras zu sehen. Weitere, hochwertige Objekte sind in der Kunstkammer Wien ausgestellt.

Die Ambraser Sammlung zeigt aufwendig dekorierte Gläser mit Diamantriss und -punktierung, Kupferradgravur, Hoch- und Tiefschnitt, Schwarzlotmalerei, Zwischengoldgläser und Gläser aus Goldrubinglas. Sie erzählen die Geschichte und die Technik der Glaskunst vom Beginn des 16. Jahrhunderts bis ins ausgehende 18. Jahrhundert.

Schloss Ambras in Innsbruck sah Rudolf Strasser als den idealen Ort für die Präsentation seiner Sammlung an: Erzherzog Ferdinand II. (1529 – 1595), der Begründer der Ambraser Sammlungen, war ein echter Glasliebhaber. Dieser gründete als erster Fürst in der Renaissance eine eigene Hofglashütte in Innsbruck, in der Glasmacher aus dem seit der Renaissance für die Glasherstellung berühmten Murano nach seinen Vorstellungen und Wünschen Prunkgläser und Glasobjekte herstellten. Viele dieser Gläser sind heute noch in der Ambras Kunst- und Wunderkammer erhalten.

Werden Sie Kunstpatin oder Kunstpate!

Haben Sie schon Ihr Lieblingsobjekt entdeckt?

Mit der Übernahme einer Kunstpatenschaft helfen Sie mit, unsere Schätze zu konservieren, zu restaurieren und zu erforschen. Sie tragen damit wesentlich zum Erhalt unserer reichhaltigen Sammlung bei und übernehmen in einer ganz persönlichen Art und Weise kulturelle Verantwortung für eines dieser Objekte.

Faustrohr mit Emailfarben­bema­lung
Kunstpatenschaft: 350€
Fußbecher mit Fuchsjagd
Kunstpatenschaft: 350€
Deckelpokal mit Darstellung der vier Erdteile
Kunstpatenschaft: 350€
Gerippter Rubinglasflakon
Kunstpatenschaft: 350€

Information

Schloss Ambras Innsbruck
Schlossstraße 20, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten
Täglich, 10–17 Uhr
November geschlossen

Einlass ist eine halbe Stunde vor Schließzeit.

Die Ambraser Porträtgalerie ist nur von April bis Oktober zugänglich!

Sonderöffnungszeiten

Sekretariat
Tel. +43 1 525 24- 4802
info.ambras@khm.at

online shop

Museumsführer
"Das Glück ist ein gläsern Ding..."
€ 14,95
to top