Suche nach ...
VALIE EXPORT

VALIE EXPORT; Heads – Aphärese, 2002 (Detail), Courtesy VALIE EXPORT

 

 

VALIE EXPORT

Fama et Infamia

Die Infamie der Namenlosen

FAMA ET INFAMIA. Die Infamie der Namenlosen zeigt maßgebliche Werke von einer der bedeutendsten zeitgenössischen Künstlerinnen Österreichs: VALIE EXPORT.

VALIE EXPORTs Arbeiten zur Medien- und Performancekunst gehörten in den 1960er und 1970er Jahren zu den radikalsten feministischen Aussagen in Europa, die gerade jetzt wieder internationale Aktualität erfahren.

Erstmals stellt die Künstlerin im Zusammenhang einer historischen Sammlung aus: Ihre Werke treten in Konversation mit den Ambraser Sammlungen Erzherzog Ferdinands II (1529 - 1595) und eröffnen einen anderen Blick auf deren Objekte und ihre Ausstellungsgeschichte.

In der Kunst- und Wunderkammer sowie im Bad der Philippine Welser trifft die FAMA – die Geschichte der Herrschaft der Ruhmreihen und der Gewinner – auf die Geschichte der INFAMEN – der Abtrünnigen, Ausgestoßenen und Unterdrückten. In einer spannungsreichen und überraschenden Begegnung auf der Bühne von Gegenwart und Vergangenheit verkehren sich die Prinzipien von männlicher Dominanz und weiblicher Unterwerfung in Gesten empathischer Humanität und Rebellion.



© Violetta Wakolbinger

Information

22. März 2018
bis 30. Juni 2018

Schloss Ambras Innsbruck
Schlossstraße 20, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten
Täglich, 10 - 17 Uhr
Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!
November geschlossen

Die Habsburger Porträtgalerie sowie die Sammlung gotischer Skulpturen ist von April bis Oktober zugänglich!

31. Mai 2108: geöffnetSonderöffnungszeiten

to top