Suche nach ...
Der Ambraser Schüttelkasten

Der Ambraser Schüttelkasten

Der »Ambraser Schüttelkasten« gehört zu den außergewöhnlichsten Objekten der Kunst- und Wunderkammer Erzherzog Ferdinands II. Ein Unikat!

Ein mit echtem Moos ausgekleideter Holzkasten bildet den »Lebensraum« kleiner, aus bemaltem Holz gefertigter Kriechtiere wie Schildkröten und Schlangen. Ein Skorpion und sogar ein drachenartiges geflügeltes Fabelwesen befinden sich zwischen einer Vielzahl echter Schneckenhäuser. An Ösen sowie kleinen Holzstiften befestigt und durch Bleigewichte austariert, geraten die bemalten Holztierchen bei der geringsten Erschütterung des Kästchens in Bewegung und erwecken dadurch den Eindruck, lebendig zu sein.

Frisch restauriert erstrahlt das Meisterwerk von Naturnachahmung, kunsthandwerklichem Können und technischer Umsetzung in neuem Glanz.

Die Ausstellung zeigt das Original inmitten einer filmischen Inszenierung, wodurch die Besucher direkt in das Geschehen hineingezogen werden. Der begleitende Katalog zeichnet den aufwändigen Restaurierungsprozess nach und verdeutlicht die filigrane Technik des Ambraser Schüttelkastens.


Information

6. April 2017
bis 5. Juni 2017

Schloss Ambras Innsbruck
Schlossstraße 20, 6020 Innsbruck

Öffnungszeiten
Täglich, 10 - 17 Uhr
Einlass ist jeweils bis eine halbe Stunde vor Schließzeit!
November geschlossen

Die Habsburger Porträtgalerie sowie die Sammlung gotischer Skulpturen ist von April bis Oktober zugänglich!

Am 1. Mai 2017 (Staatsfeiertag) hat das Schloss Ambras Innsbruck für Sie geöffnet!Sonderöffnungszeiten

to top